Archive for the ‘Allgemein’ Category

Sportfest SuS Pivitsheide

Osterfeuer fällt aus

Liebe Sportsfreunde,
unser Osterfeuer vom SuS Pivitsheide fällt leider in diesem Jahr aus.
Wir wünschen allen schöne Osterferien.

NACHRUF MARIO THOMASCHEK

Der SuS Pivitsheide trauert um Mario Thomaschek, der viel zu früh von uns gegangen ist. Mario starb am 31.12.2021 im Alter von 58 Jahren plötzlich und unerwartet. Er hinterlässt seine Lebensgefährtin Sabine und seine Töchter Celine und Vivien.

Der SuS verliert mit Mario Thomaschek einen großartigen und wertvollen Vereinsaktivisten, dessen Arbeit von einem Übermaß an Engagement, Hilfsbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit geprägt war.

Mario spielte als Kind selbst Fußball beim SuS Pivitsheide, verlor aber nach und nach die Lust am Spiel, weil er nicht so oft zum Einsatz kam. Das überaus große Interesse sich im Jugendfußball zu engagieren, kam durch seinen Neffen Luca auf. 
Als 2018 in der Mannschaft dessen ein Betreuer gesucht wurde, war für Mario klar, das übernehme ich und halte den Trainern den Rücken frei.

Auch als im letzten Jahr der Übergang in die JSG geplant wurde, brachte Mario seine Ideen ein, war immer bereit, zu helfen und zu unterstützen. Er nahm sich, neben seinem anspruchsvollen Berufsleben, die eng bemessene Zeit dafür. Und so schätzten auch die Mitglieder vom BSV Müssen sehr schnell seinen Einsatz für die Jugendarbeit. Seine sportliche Aufgabe sah er darin, den Jugendlichen die Basis des Fußballes zu vermitteln. Mario war ein engagierter, ehrgeiziger und motivierender Betreuer. Ein überaus zuverlässiger und fairer Sportskamerad, der begeistern konnte. Mario hatte immer ein offenes Ohr und der Kontakt zu den Spielereltern war ihm sehr wichtig. Diese schätzten Mario hierfür sehr und sie wussten ihre Kinder bei ihm gut aufgehoben. Denn für seine Mannschaft war Mario mehr als ein Betreuer, er kümmerte sich um die Belange der ihm anvertrauten Kinder, hörte zu, auch wenn es nichts mit Fußball zu tun hatte. Bei allen Jugendlichen und aktiven Spielerinnen und Spielern der JSG Müssen-Pivitsheide war Mario immer gerne gesehen. Es war stets eine Bereicherung, sich mit ihm auszutauschen, egal um welche Themen es sich handelte. Besonders gerne sprach er auch über seinen Lieblingsverein DSC Arminia Bielefeld. Ein Jugendbetreuer, wie ihn sich jeder Verein wünscht.

Wir alle nehmen nun tief bewegt Abschied von einem besonderen Menschen, der den Jugendfußball stets als kompetenter, freundlicher und hilfsbereiter Ansprech-partner vertreten hat.

Wir trauern mit seinen Angehörigen und Freunden und unser besonderes Mitgefühl gilt seiner Familie. Wir werden Mario vermissen.

Frohe Weihnachten

Besuch des Weihnachtsmanns beim Kinderturnen. Vielen Dank für die Unterstützung vom Markant Markt Mellies.

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Sponsoren und Freunde vom SuS Pivitsheide,

ein denkwürdiges Jahr 2021 liegt hinter uns und leider auch eine ungewisse Zukunft vor uns.

Schlagwörter wie Corona, Lockdown, Mund-Nasen-Bedeckung, Kontaktbeschränkung und Hygienekonzept haben unser Leben geprägt.

Das Corona-Virus hat unser Zusammenleben erheblich beeinflusst.

Wichtig ist für uns alle, dass wir mit Mut und Zuversicht in das neue Jahr gehen, um die Herausforderungen, die auf uns alle zukommen, versuchen zu bewältigen.

Nichtsdestotrotz waren wir als Verein aber auch in diesem Jahr nicht untätig und haben viele geplante und auch ungeplante Projekte in Angriff genommen. Zu nennen wären hier stellvertretend die Sanierung des Tennenplatzes und die Fertigstellung im Dezember.

Hier haben wir mithilfe von vielen ehrenamtlichen Mitgliedern große Teile der Arbeiten in Eigenleistung erbracht. Dafür möchten wir uns bei euch, gerade in diesem Jahr, recht herzlich bedanken.

Bedanken möchten wir uns auch beim Vorstand des Vereins, die gerade in diesem Jahr innerhalb kürzester Zeit die internen Abläufe an die sich ständig ändernden Rahmenbedingungen durch Corona anpassen mussten. Dies hat alle in der Planung und Durchführung viele Nerven und Zeit gekostet. Hier setzen und setzten wir alle auch immer wieder auf das Verständnis unserer Mitglieder. Da auch wir hier nur die Getriebenen der aktuellen Entwicklungen sind.

Zum Schluss möchten wir uns auch noch einmal bei allen Mitgliedern, die uns die Treue gehalten haben, bedanken. Auch ein großer Dank an alle Sponsoren, die gerade in diesem Jahr uns recht großzügig unterstützt haben. Ohne euch Trainern, Betreuern und ehrenamtlichen Helfern jeglicher Art, wären viele Dinge nicht möglich, herzlichen Dank dafür.

Wir wünschen euch allen unter diesen besonderen Umständen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit im Kreis eurer Familien und hoffen, dass wir euch nächstes Jahr als Aktive bei uns im Verein wiedersehen.

Kommt gut ins neue Jahr und bleibt alle gesund!

Der Jugendvorstand

LZ berichtet über unseren Kunstrasenplatz

In der Lippischen Landeszeitung vom 25.11.2021 erschien folgender Artikel: